WORKSHOP | STRATEGISCHE PERSONALENTWICKLUNG


ERFOLGSSTRAßE: MENTORING! WIE FUNKTIONIERT’S?
MODUL II


„Wir warten unser Leben lang auf den außergewöhnlichen Menschen, statt die gewöhnlichen um uns herum in solche zu verwandeln.“ (Hans-Urs von Balthasar)

Der War for Talents ist in Organisationen Realität geworden. Besonders mittelständische Unternehmen bekommen dies stark zu spüren: Das Finden, Gewinnen und Halten von geeigneten Fach- und Führungskräften wird zunehmend schwieriger. Dabei ist HR ganz besonders gefragt und muss ihre Maßnahmen und Programme entsprechend danach gezielt ausrichten.

HINTERGRUND

Im HR gehört Mentoring zum Standard moderner Personal- und Führungskräfteentwicklung. Doch ist häufig zu erkennen, dass Programme eher dürftig umgesetzt werden und die Akzeptanz innerhalb Organisationen und deren Mitglieder fehlt. So ist der Erfolg der Maßnahme gefährdet und daraus ergibt sich der Bedarf, die richtigen Werkzeuge zu erlernen, um Ihr formales Mentoring Programm auf ein robustes Fundament zu stellen.

Vordergründig geht es darum, den Teilnehmern durch praxisnahe Fallbeispiele, moderne Ansätze, hilfreiche Checklisten (mit direktem  Bezug zu der Arbeit an den eigenen Themen), die reibungslose Umsetzung in der eigenen Organisation zu vereinfachen. Überlegt konzipiert und professionell organisiert wirkt ein Mentoring Programm kultur- und sinnstiftend bei allen Beteiligten. Diesen potenziellen Nutzen zu heben, ist der Anspruch an ein gutes Mentoring Programm und das Mentoring Programm Management.

Das Seminar vermittelt die wesentlichen Grundkenntnisse im Mentoring Programm Management. Anhand von dem Modul I und II erhalten die Teilnehmer einen Überblick über die wichtigsten Schritte und einen praxisorientierten Werkzeugkasten für die eigene Arbeit. Zudem wirft das Seminar einen Blick auf organisatorische Zusammenhänge der Teilnehmer, Anspruchsgruppen und Handlungsoptionen, um Mentoring als Instrument zur Steigerung der Arbeitgeberattraktivität und Nachwuchsförderung von Fach- und Führungskräften erfolgreich zu nutzen.

 

INHALT

Start des Programms

  • Auswahl der Teilnehmer
  • Situationsklärung, Ziele und Erwartungen managen
  • Matchingschemata von Mentor und Mentee
  • Qualifizierung der Teilnehmer und Pilotierung
  • Vertrag zwischen Teilnehmern und Kick-Off

Unterstützung der Teilnehmer

  • Austauschplattform für Teilnehmer (online/offline)
  • Weiterführende Qualifizierung der Teilnehmer
  • Widerstände managen: Supervisionen und Interventionen
  • Schlüsselfaktor: Zielerreichung
  • Beziehungsmanagement und Bindungsprogramme

Überprüfung und Verbesserung des Programms

  • Grundlagenmanagement
  • Halbzeitbewertung und weitere Entwicklungsplanung
  • Motivation und Gewinnung von Botschafter
  • Bewertung, Analyse und Integration in Prozesse und Strukturen
  • Roll-Out und verbessernde Impulse

Aufgaben und Zuständigkeiten des Programm Managers

  • Management von Prozessen, Strukturen und Arbeitsmaterialien
  • Vertrauensvolle Anlaufstelle für Fragen
  • Vermittlung von Wegen zu weiterführenden Antworten
  • Organisation von Wissen und Erfahrung
  • Förderung der Teilnehmer und Planung von Folgeprojekten
  • Symbolisches Ende des Programms kreieren

 

VORKENNTNISSE

Es werden keine besonderen Vorkenntnisse vorausgesetzt.

ZIELGRUPPE

Alle an der Konzeption und Organisation von Mentoring Programm Management beteiligten, d. h. Geschäftsführer, Personalleiter, Personal- und Organisationsentwickler, Mitarbeiter aus dem Bereich Personal und Organisation.

DAUER

1 Tag

VERANSTALTUNGSORT

Als Inhouse Veranstaltung bei Ihnen vor Ort

IHRE TRAINERINNEN


Geleitet wird der Workshop zum einen von Angela G. C. Donath, Consultant von Reflect – Strategische Personalentwicklung. Sie ist als Beraterin, Moderatorin und Trainer in Profit- und Nonprofit-Organisationen tätig. Ihre Arbeitsschwerpunkte sind: HR-Management Strategien und Prozesse, Mitarbeiterbindungsprogramme, Befragungen, HR Management Workshops/Moderationen, Mentoring Research und Business Development.


Geleitet wird der Workshop zum anderen von Dr. Christine Menges, Senior Consultant von Reflect – Strategische Personalentwicklung. Sie ist als Director Career Development an der WHU – Otto Beisheim School of Management in Düsseldorf sowie als Beraterin und Trainerin in Profit- und Nonprofit-Organisationen tätig. Ihre Arbeitsschwerpunkte sind: Corporate Relations, Business Development, Mentoring Research, Talent Management Workshops/Trainings und Leadership Consulting.

Anmeldung zum Workshop